EPOS ist ein kostenfreies Online-Portal für das Planen und Bestellen von Schaltanlagen. Alles, was Sie brauchen, finden Sie hier, online. Mit EPOS wird das Planen und Bestellen einer Schaltanlage so einfach wie das Einkaufen in einem Online-Shop.

Lassen Sie sich unser Konzept sowie die Vorteile von EPOS mit unserem Erklärvideo anschaulich erläutern!

Jetzt kostenlos registrieren und unverbindlich testen

EPOS - Schaltanlagen für viele Branchen und Anwendungen

Mit EPOS bieten wir Ihnen eine interessante und innovative Dienstleistung für Ihre Schaltanlagen.

Sind ihre Standardlösungen erst einmal in EPOS hinterlegt, wird das Planen und Bestellen einer Schaltanlage zur Routinesache. Mit ein paar Klicks erstellen Sie ihre persönliche Schaltschankkonfiguration, auch ohne Detailkenntnisse in der Schaltschrankplanung. EPOS erstellt in wenigen Minuten einen vollständigen und normgerechten Schaltplan.

Durch die intelligente Vernetzung und die Automatisierung unserer Fertigungsprozesse sind wir zudem in der Lage, Ihnen auch bei Qualität, Preis und Liefertermintreue ein attraktives Angebot zu unterbreiten.

EPOS - So einfach ist die Bedienung!

Die Projektierung einer Schaltanlage ist mit EPOS denkbar einfach. Teilschaltungen und Konstruktionsvorlagen werden per Mausklick ausgewählt und eingestellt. EPOS erzeugt hieraus automatisch eine zusammenhängende Schaltanlage und erkennt selbstständig, ob diese funktionsfähig ist. In wenigen Minuten erhalten Sie so einen vollwertigen Schaltplan.

Wie einfach das funktioniert, zeigt unser Screencast-Video am Beispiel eines Musterprojektes.

Schaltpläne in wenigen Minuten per Download

Mit Abschluss der Projektierung erstellt EPOS in wenigen Minuten vollwertige und normgerechte Schaltplanunterlagen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität dieser Dokumente. Einfach und schnell stellt sie Ihnen EPOS per Download bereit.

Nachlese Light & Building: Expertenkommentar Dipl.-Ing. Hans R. Kranz VDI

"In einem Projekt der Gebäudeautomation macht der Schaltschrank (die Schaltanlage) schon immer den teuersten Einzelposten aus.
Daher ist es höchst wirtschaftlich im Sinne der Wertanalyse, dort mit der Rationalisierung anzusetzen.
Die Nutzung der EDV mit Internet und standardisierten Produktinformationen schon bei der Planung sind im Sinne von Industrie 4.0 der beste Ansatz, Kosten zu reduzieren.
Wenn die einmal eingegebenen Daten zur Bestellung, Fertigung und zur Projektdokumentation genutzt werden, ist man dem von der Bundesregierung stark geförderten BIM (Building Information Modeling) schon sehr nahe.
In diesem Sinne habe ich mich sehr gefreut, dass die Fa. Hell in Krefeld mit EPOS diesen zukunftsträchtigen Schritt gemacht hat. Nun müssen noch auf genormter Basis beliebige Produktdaten eingelesen werden können - hierzu bieten die VDI 3805 und ISO 16757 die Grundlagen.
Ich wünsche der Fa. Hell mit EPOS viel Erfolg und eine hervorragende Marktdurchdringung."

Dipl.-Ing. Hans R. Kranz VDI
ehem. Mitglied im DIN Präsidium, VDi-TGA Vorstand und Leiter GAEB 071

"KEM Konstruktion - Das Engineering Magazin" berichtete über EPOS

Presseartikel vom 14.11.2016 "KEM Konstruktion - Das Engineering Magazin" Ausgabe 11 2016

"SPS-Magazin - Zeitschrift für Automatisierungstechnik" berichtete über EPOS

Presseartikel vom 15.10.2016 "SPS-Magazin - Zeitschrift für Automatisierungstechnik" Ausgabe 10 Oktober 2016

"de - Das Elektrohandwerk" berichtete über EPOS

Presseartikel vom 17.10.2016 "de - Das Elektrohandwerk" Ausgabe 20.2016

"tab - Das Fachmedium der TGA-Branche" berichtete über EPOS

Presseartikel vom 14.07.2016 "tab - Das Fachmedium der TGA-Branche" Ausgabe 07-08/2016

EPOS Produktbroschüre

Download deutsch (PDF)